Newsletter 09/08


Newsletter 09/08


Vorwort

Was? Ein Newsletter? Gibt es die denn noch? Und warum kommt er für September, obwohl der noch nicht um ist? Und wo sind die vorherigen?

Die Antwort ist 42. Genauer gesagt: MG-42. Geiles Teil.

Andre lebt trotz der Gerüchte, dass er mit dem versunkenen Schatz vom Fliegerhorst Erlensee durchgebrannt wäre (oder meine Version: er wurde auf der Flucht geschnappt und wird gerade von peruanischen Polizisten "verhört"), denn er hat auf WKW kürzlich ein Lebenszeichen von sich abgegeben.

Nils, seiner Frau und ihrem kleinen Ableger geht es auch gut. Bei der letzten Bunkertour musste er krankheitsbedingt aussetzten (ja, es geht ihm trotzdem gut). Beim nächsten Mal.

 

Montag, 01.09.2008 - Bunkertour gestern verpasst

Wir (MiniMe, Meike, Michael, Nicky, Yvonne, Kassandra und meine Wenigkeit) warteten bis 14:20 Uhr am Parkplatz bei der Grundschule, zwischen dem Spielplatz und der Sporthalle [einzige Parkplätze weit und breit]. Wo war der Rest? Sprich Gerhard Ploog, nebst Anhang und Elke (Premiere!) ebenso. Wir waren überrascht, dass die vier nicht kamen, obwohl sie kommen wollten.

Dummerweise habe ich zwar ein Handy, nutze es allerdings kaum, weshalb auch kaum Nummern eingespeichert sind. So fehlte die von Gerhard. (Praktiziertes Beispiel von "dumm gelaufen")

Des Rätsels Lösung: Sie standen etwa 30 Meter weiter auf dem Schulhof (oder davor?) - jedenfalls nah und doch so fern...

Geht wohl auf meine Kappe. Werde mich das nächste Mal bezüglich Treffpunkt klarer ausdrücken müssen. Hoffe ihr vier hattet trotzdem Spaß...

Wir waren dann zu 7 unterwegs und haben die Bunker 44, 55 und 57 aufgesucht (45 unauffindbar!). Anschließend waren wir Eis essen im Napoleon. Unsere kleine Kassandra hatte viel Vergnügen und sah auch später danach aus, aber naja...

(Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich recycle meine Texte manchmal...)

 

Freitag, 05.09.2008

Berlin wurde um den Ost-West-S-Bahn Luftschutzbunker ergänzt. Die Berlin Rubrik gefällt mir langsam ganz gut. Kann mich allerdings nicht darüber hinwegtrösten, dass ich trotz zwei Besuchen in Berlin  K E I N E N  Bunker live fotografiert habe. Naja. Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass das vor meiner Bunkerzeit war...

Ausrüstung / Sonstiges wurde mit einem Artikel über Schokakola und Drogen ergänzt. Irgendwie gefällt mir diese Rubrik nicht wirklich. Werde mal schauen, wie ich das übersichtlicher bastle...

 

Sonntag, 14.09.2008

Bunkertour! Diesmal war McD in Lieblos der Treffpunkt und nach sorgfältiger Absuche des Geländes stand fest, dass Elke

a) nicht da ist
b) sich unsichtbar machen kann

wir entschieden uns dann für a mit einer Gegenstimme. Trotz meiner Einwände wollte mir Yvonne kein Veto-Recht einräumen. *Demokratie*

Jedenfalls waren Gerhard Ploog, Petra Hack, MiniMe, Meike, Michael, Nicky, Yvonne, Kassandra und ich da - und wir suchten und fanden. Nicht. Oder zumindest ein bißchen. *Muss ich noch online stellen*

Falls einer Bunker 45 in Lieblos findet, bitte bei mir abgeben. Ansonsten fanden wir 2 Bruchstücke und ein paar Reste eines Scheinbunkers. Magere Beute...

 

Samstag, 20.09.2008

DMOZ hat unseren Link aufgenommen. Habe es eben erst entdeckt. Cool. Hat auch nur ein Jahr gedauert. Das dürfte aber auch unseren PageRank anstieg auf 1 und anschließend auf 2 (von 10) erklären.

 

Sonntag, 21.09.2008

Unser Link wurde auf Klamm angenommen. Beim dritten (halbherzigen) Versuch wurde der Link nicht abgelehnt, sondern angenommen.

Weiterhin habe ich unseren Link in zwei weiteren Webkatalogen eingetragen. Zumindest einmal erfolgreich. Beim anderen müssen wir abwarten.


Montag, 22.09.2008

Iiih! Eine Leiche! Eine Linkleiche in unseren Links. Julian Beil Webseite - toter Link entfernt

 

Todo

Wo soll ich da anfangen???


Schönen Gruß

Ralf Schaub

Webmaster
weltkrieg-vor-tuer@gmx.de
www.der-weltkrieg-war-vor-deiner-tuer.de.tl

News
 
Am 08.11.2014 um 19:00 Uhr im Landratsamt des Main-Kinzig-Kreises
in Gelnhausen findet die
Buchvorstellung „Himmelfahrts- kommando Bachstelze“ von Herrn
Gerhard Freund statt. Jede und jeder Interessierte ist von Herrn Freund persönlich herzlichst eingeladen!

Einladung


04.09.2014
Literatur Empfehlungen wurden ergänzt.

Die Suchfunktion von Google wurde repariert. Da hatte sich auf Seiten von Google eine Kleinigkeit verändert.



02.09.2014
Zellhausen wurde ergänzt.

Kleinere Ergänzung bei Büdingen.



20.08.2013
Tote Links wurden entfernt.

Zu meinem größten Bedauern
musste ich das Flugzeugtechnik-
museum aus meiner Liste empfehlenswerte Museen streichen. Leider ist es letztes Jahr still und leise geschlossen worden. Friedhelm
Wagner hatte hier mit viel Arbeit ein Juwel erschaffen und jahrelang unentgeltlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sein Buch ist
noch erhältlich.


13.01.2013
Empfehlenswerte Literatur wurde aktualisiert.

Gerhard Freund (Autor der sehr
guten und wieder erhältlichen
Bücher "Der Fliegerhorst Gelnhausen-Rothenbergen 1935-1945" und "Die Panzer-Abwehrabteilung 9 in Gelnhausen und ihr Schicksal 1935-1945") veröffentlicht zur Zeit jeden Dienstag im Gelnhäuser Tageblatt
eine Artikelserie unter dem
Oberbegriff „Heimat unterm Hakenkreuz“.



05.08.2012
Ergänzt wurden: Alzenau, Alzenau Kälberau, Alzenau Hörstein, Alzenau Michelbach, Hanau und WMTS

Das Forum wurde gegen Anmeldung wieder freigeschaltet (wobei der Thread "Kontakt" auf der Strecke blieb).

Ein paar Seiten wurden neu geordnet und verschoben.

404 wurde mit einem Bild versehen.

Zur Zeit bastel ich an einer neuen Startseite. Das klassische
"Willkommen" ist doch etwas arg konventionell geworden.



10.07.2012
Leider komme ich durch berufliche Belastungen nicht oder kaum zum Updaten. Bitte daher um Nachsicht.

Da sich unser Forum zu einem Linktauschplatz der unerwünschten Sorte enwickelt hat, habe ich es vorläufig raus genommen.
Interne Suche
 
Google Suche

-----------------------------------------------------

-> Zur Ortssuche <-

Nicht verstanden? Nachschlagen!
Nächste Tour?
 
Nächste Bunkertour ist am

--.--.2014 um --:-- Uhr

Treffpunkt -
-.

Gesucht wird:

-.
Hinweis Bilder
 
Alle Bilder sind original Bilder
vom jeweiligen Ort.

Historische Luftbilder sind Eigentum
der Staaten bzw. Nachfolgestaaten, deren Luftaufklärung sie damals
schoss (USA / DR-BRD).

Landkarten sind von OpenStreetMap (ww.openstreetmap.de) und stehen unter der "Ceative Commons Attribution-ShareAlike 2.0" Lizenz.

Viele Bilder wurden von Privat- personen gespendet. Meistens
stehen die Namen bei den Bildern.
Hinweis Ruinen
 
Hier sind auch Fotos von Bunkern
und anderen Ruinen zu sehen.
Die genaue Position wird nicht online gestellt. Alte Ruinen bieten
Unfallrisiken und wir möchten nicht, dass wegen eines Unfalls noch die letzten Reste deutscher Geschichte
von besorgten Bürgern unter 3
Metern Erde begraben werden.
 
1140377 Besucher seit Entstehung der Webseite am 26. Februar 2007